Asien steht auf eigenen Beinen

Von wegen Blase in Asien.

Während die Kurse beispielsweise am vorigen Dienstag in den USA und Europa in die Knie gingen, legte Asien sogar noch zu. Am Freitag, dem Tag nach dem größten Kursrückgang der letzten Jahre an der Wall Street, reagierte Asien allenfalls mit moderaten Abschlägen.

Asien verlor zwar an Kursterrain, doch hielten sich die Abschläge in Bezug zu den angelaufenen Gewinnen in diesem Jahr in Grenzen.

Weiterlesen …Asien steht auf eigenen Beinen

Höflichkeit der Stachelschweine

„Eine Gesellschaft Stachelschweine drängte sich an einem kalten Wintertage recht nah zusammen, um durch die gegenseitige Wärme sich vor dem Erfrieren zu schützen. Jedoch bald empfanden sie die gegenseitigen Stacheln, welche sie dann wieder voneinander entfernten. Wann nun das Bedürfnis der Erwärmung sie wieder näher zusammenbrachte, wiederholte sich jenes zweite Übel; so dass sie zwischen … Weiterlesen …

Zukunft der Nachfolgegeneration

Welche Freiräume für Innovationen hat die Jugend, welche werden ihr von der Elterngeneration frei gelassen. Bei der allgemeinen Reizüberflutung, die dazu benutzt wird, um der Jugend einerseits das Taschengeld wieder abzuknöpfen und andererseits eine irreale Welt vorzugaukeln – die Probleme, vor denen die Elterngeneration hilflos steht zu verschleiern.

Weiterlesen …Zukunft der Nachfolgegeneration

Psychosoziale Demokratie oder Abhängigkeit

Demokratische Parität:

Person kann wählen

Person kann sich wehren

Person ist unabhängig

Demokratische Unparität:

Person kann wählen

Person kann sich nicht wehren

Person ist abhängig

Wenn der Staat alle Fürsorge und Daseinsvorsorge massiv zu staatlichen Leistung bündelt, dann muss der Staat dies aus verschiedenen Quellen finanzieren. Von diesen Quellen sind die Steuern und Kredite die wesentliche Belastung des Bürgers.

Weiterlesen …Psychosoziale Demokratie oder Abhängigkeit

Unruhen in der Welt

Die Unruhen und Rebellionen in den verschiedenen Regionen der Welt sind nichts anderes als die Sklavenaufstände während der Menschheitsgeschichte. Die Unruhen und Rebellionen finden immer in den unterprivilegierten (sog. unterentwickelten) oder unter Armut leidenden Teilen unserer Umwelt. In diesen Gebieten befinden sich die meisten Rohstoffe der Welt, die in der industriellen Produktion gebraucht werden. Um an diese Rohstoffe zu kommen, war immer schon jedes Mittel Recht, das eine lukrative Gewinnung ermöglichte.

Der in der Nähe des Rohstofflagers lebende Mensch war meistens hinderlich, wenn er mehr für seine Arbeit wollte, als die Nahrung für das nackte Überleben. Damit wurde der Grundstein zu Grundhaltung zu den in diesen rohstoffreichen Gebieten wohnenden Menschen gelegt. Sie wurden wie der Rohstoff selbst behandelt und landeten meistens auf der Bruchhalde des bei der Rohstoffgewinnung anfallenden Abfalls. So befinden sich diese Menschen seit Anbeginn der Rohstoffgewinnung in einer Industrialisierungsfalle und haben bis heute nicht die Möglichkeit, sich aus eigenen Kräften als erfolgreiches Gemeinwesen zu entwickeln.

Weiterlesen …Unruhen in der Welt

Selbstbeobachtung

Es macht keinen Sinn, über die Zeit nachzudenken. In dem Moment, in dem über die Zeit nachgedacht wird, ist die Zeit schon vorbei und eine neue Zeit ist da. Das bedeutet, dass wir in dem Zeit-Raum-Kontinuum der Zeit ständig hinterher rennen, ohne an Erkenntnis zu gewinnen. Es macht aber einen Sinn, über den Menschen nachzudenken. Der Mensch ist eine Verdichtung von Zeit in einem individuellen Raum.

Weiterlesen …Selbstbeobachtung