Im Land der Pressefreiheit erhalten kritische Journalisten Hass- und Drohbriefe

Schattenbaum©Dr.M.E.Waelsch
Schattenbaum©Dr.M.E.Waelsch

In Deutschland scheint das Bild anders zu sein:

Warum hält es die Moskau-Korrespondentin der ARD, Golineh Atai für nötig, deutsche Journalisten aufzufordern, angesichts massiver Drohungen und Beschwerden über kritische Russland-Berichterstattung, „keine Angst“ zu haben?

Putin-kritische Meinungsbeiträge werden auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zunehmend nicht mehr gesendet, in renommierten Talkshows treten immer wieder die gleichen, wenig kritischen Personen auf; kritische Journalisten werden nicht nur nicht mehr um ihren Kommentar gebeten, sondern erhalten Hass- und Drohbriefe – und das in einem Land, das auf seine Pressefreiheit stolz ist. Was stimmt da nicht? (aus: http://www.bertelsmann-stiftung.de/de/themen/aktuelle-meldungen/2015/maerz/es-gibt-nur-eine-wahrheit/ )

Schreibe einen Kommentar